Obere Altstadt

Im Mai 2020 startet die Neugestaltung der Oberen Altstadt: Los geht es dann auf der Südseite der Oberen Hauptstraße mit der Verlegung und Öffnung der Moosach. Die Entwurfspläne können Sie auf dieser Seite abrufen.

Vorbereitend wurden ab März 2017 in der Oberen Hauptstraße sämtliche Spartenarbeiten zur Vorbereitung auf die barrierefreie Pflasterung und zur späteren Öffnung der Moosach erledigt, auch die Leitungen für das Wärmenetz in diesem Bereich sind bereits verlegt.

Die "neue" Obere Hauptstraße mit offen fließender Moosach

Die Stadtmoosach wird zwischen der Hirtlederergasse und Bahnhofstraße in vier Bereichen unterschiedlicher Größe auf insgesamt etwa 85 Metern Länge freigelegt. Die Lage und Größe der Öffnungen und Brücken berücksichtigen zudem die Auflagen zum Brandschutz. Der Abstand der offen fließenden Moosach zu den Südfassaden der Gebäude beträgt durchwegs mindestens drei Meter. Breite Sitzstufen mit Holzauflagen und Treppenstufen begleiten den Wasserlauf auf ganzer Länge.

Entwurfspläne

Die Entwurfspläne entsprechen dem bereits im Januar 2017 beschlossenen Konzept bis auf wenige Abweichungen, welche die Vorgaben des seit 3. Mai 2019 bestandskräftigen Planfeststellungsbeschlusses des Landratsamts aufgreifen. Im Frühjahr 2020 kann es somit losgehen mit der Oberflächengestaltung in der Oberen Hauptstraße und der Freilegung des Bachlaufs. Das Ingenieurbauwerk Moosach-Öffnung soll dann im April 2021 fertiggestellt sein, bis alle Oberflächen hergestellt sind, könnte es Mitte 2022 werden.


Die Innenstadt-Neugestaltung wird im Städtebauförderungsprogramm "Aktive Zentren" mit Mitteln des Bundes und des Freistaats Bayern gefördert.

Nach oben