Zentrale Handlungsfelder

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den zentralen Handlungsfeldern, dem Innenstadt-Entwicklungskonzept und zum europaweiten Architektenwettbewerb, der zur Umgestaltung der Innenstadt ausgeschrieben wurde.

Im Mai 2011 hat der Stadtrat ein Paket mit 23 Einzelmaßnahmen geschnürt. Zwei Projekte genießen dabei bis heute höchste Priorität: die Neugestaltung der Hauptstraße mit den Seitengassen, einschließlich Öffnung der Moosach, sowie der Umbau der Innenstadtzugänge.

Das Anliegen: Die Neugestaltung soll dem historischen Charakter der Altstadt ebenso wie den Anforderungen an ein modernes Handelszentrum gerecht werden. Ein niveaugleicher Ausbau von Straßen und Plätzen soll eine vielfältige Nutzung für Feste, Märkte oder Konzertveranstaltungen ermöglichen und zu einem längeren Aufenthalt animieren. Die bislang überdeckte Stadtmoosach soll als erlebbares Gewässer den Innenstadt-Besuch bereichern. Unnötiger Durchgangsverkehr soll aus der Innenstadt verbannt werden (Zählungen zufolge handelt es sich um mehr als die Hälfte der Fahrten).

Der Wettbewerb: Mit diesen zentralen Aufgabenstellungen lobte die Stadt Freising europaweit einen Architektenwettbewerb aus. Der im Jahr 2013 gekürte Siegerentwurf stammt vom Landschaftsarchitekturbüro "ST raum a." aus Berlin, das auch mit der Detailplanung und Umsetzung betraut worden ist. 


Die Innenstadt-Neugestaltung wird im Städtebauförderungsprogramm "Aktive Zentren" mit Mitteln des Bundes und des Freistaats Bayern gefördert.

Nach oben